SOFiSTiK Newsletter 11/2005

Sehr geehrte Kunden,

anbei erhalten Sie die 2.Ausgabe des neuen SOFiSTiK Newsletters. Wir freuen uns, daß dieses Medium nun schon von mehr als 400 Anwendern genutzt wird. Für Anregungen, Kritik und Lob schreiben Sie uns einfach eine Email an info@sofistik.de

Sollten Sie den Newsletter ungewollt als sog. "Plain-Text"-Email (ohne Grafik/Formatierung) bekommen haben, bitten wir um Rückmeldung.

 

SOFiSTiK wächst ! - Teil 1

Die SOFiSTiK AG hat sich im Oktober mehrheitlich an der FIDES Rhein-Main beteiligt. Gleichzeitig erfolgte die Umfirmierung in die SOFiSTiK Service GmbH. Neben den bisherigen Aufgaben im Vertrieb und Beratung werden sich die GmbH-Geschäftsführer Andreas Imse und Dr.Wolfgang Schneider besonders im Bereich "Training on the Job" und der Projektunterstützung engagieren. Sie ereichen die SOFiSTiK Service GmbH per Email unter mainz@sofistik.de .

 

SOFiSTiK wächst ! - Teil 2

Wir freuen uns ganz besonders mit der ABES Pircher & Partner Graz einen neuen Partner gefunden zu haben. Das ABES-Personal - u.a. Georg Pircher, Martin Pircher und Johann Wagner - kommt aus dem Umfeld der Firma TDV, Graz. ABES wird v.a. im Bereich internationaler Vertrieb und Consulting für SOFiSTiK tätig sein. Darüber hinaus ist eine weitreichende Zusammenarbeit in der Programmentwicklung - v.a. für den Brückenbau - geplant. Mehr Info zu ABES gibt es hier: www.abes-austria.com

 

Nachlese - SOFiSTiK Praxis Workshops 2005

Wir haben uns gefreut mehr als 140 Anwender bei den Praxis-Workshops in Nürnberg und Hamburg begrüßen zu dürfen. Neben der Einführung der Produktneuheiten SOFiSTiK Structural Desktop und dem Stützenprogramm COLUMN, konnten sich die Anwender über wichtige Fragestellungen im Massiv-, Brücken- und Stahlbau informieren. Wir haben uns diesmal bewußt Zeit für die Diskussion mit Ihnen genommen und konnten wertvolle Erkenntnisse gewinnen die wir in der weiteren Programmentwicklung nutzen werden. Vielen Dank für Ihr Feedback.

Skriptum und Beispieldaten finden Sie in der Beispieldatenbank zum Download.

Shortcut: http://www.sofistik.de/131.0.html?&tx_dpsofistikexamples_pi1[view]=2&tx_dpsofistikexamples_pi1[example_uid]=71&cHash=55d35d24a3

SOFiSTiK Beispiel-Datenbank im Internet

Wir haben bereits über 50 Beispiele in die neue Datenbank eingepflegt. Schauen Sie einfach mal rein. Sollten Sie ein wichtiges Beispiel vermissen, freuen wir uns über Ihr Feedback.

 

Nachlese - SOFiCAD Workshops 2005

Quer über Deutschland verteilt fanden dieses Jahr im Herbst wieder SOFiCAD-Anwender-Workshops statt. Insgesamt haben sich an 7 Veranstaltungsorten fast 140 Teilnehmer über die neuen Möglichkeiten der SOFiCAD Version 16.4 und AutoCAD 2006 informiert. Nachdem der Schwerpunkt in diesem Jahr v.a. auf dem Konstruktionsmodul lag, werden wir uns nächstes Jahr wieder verstärkt dem Bewehrungs-Modul widmen. Wir danken allen Teilnehmern für das konstruktive Feedback !

 

Neuer DWG-Viewer von Autodesk verfügbar !

Nach eingehender Studie der derzeit vorherrschenden Arbeitsprozesse und dem Wunsch zahlreicher Kunden folgend, stellt Autodesk wieder einen kostenfreien DWG Viewer zur Verfügung. Unter dem Link http://www.autodesk.com/dwgtrueview kann dieser inzwischen in mehreren Sprachversionen heruntergeladen werden (Größe der Datei ca. 100MB). Dieser Viewer lädt auch ObjectEnabler, somit ist gewährleistet, dass alle SOFiCAD-Objekte auch in Papierbereichen richtig dargestellt werden. Die neue Bezeichnung DWG TrueView hat den Hintergrund diesen Begriff schützen zu können und um sich begrifflich von den zahlreichen "Nicht-Autodesk-DWG-Viewern" abzugrenzen.

 

SOFiCAD-V: Überarbeitung des Regelquerschnitts

Mit etlichen Neuerungen ist der Regelquerschnitt des Absteckmoduls aufgewertet worden. Durch den Wegfall der Beschränkung auf eine Polylinie können jetzt auch komplexe Querschnitte wie etwa Hohlkastenquerschnitte mit Kappen definiert werden, wobei die Definitionslinien nicht mehr in der Querneigung 0.0% vorliegen müssen. Eine Verschiebung des eingefügten Querschnitts gegenüber der Achse bzw. der Gradiente kann bereits bei der Definition berücksichtigt werden. Die Knickpunkte eines Querschnitts passen sich nicht nur der aktuellen Querneigung an, sie können außerdem einer Aufweitung bzw. einer Voute folgen. Einmal definiert kann der Querschnitt auch in anderen Projekten verwendet und beliebig oft, einzeln oder im Intervall, eingefügt werden. Bei der Definition zugewiesene Höhenkoten können sowohl in der Schnittansicht als auch im Grundriss (als Deckenhöhenplan) dargestellt oder als Deckenhöhenbuch in einer Datei ausgewertet werden. Wird eine Höhekote entlang einer Achse verfolgt, entsteht ein Längsschnitt, der, in die Zeichnung eingefügt, zur Kontrolle oder zur weiteren Konstruktion zur Verfügung steht. Als Grundlage für die statische Berechnung in SOFiPLUS kann eine Achse zusammen mit einem Regelquerschnitt und den ggf. zugeordneten Aufweitungen und Vouten in die CDB exportiert werden.

 

Termine

28.11- 01.12.2005
STUVA Tagung, Leipzig (Tunnel-/Grundbau)

05./06.05.2006
19.SOFiSTiK Seminar, Köln

Frühjahr 2006
SOFiSTiK Statik-Vertiefer-Workshops