Sehr geehrte Kunden,

anbei erhalten Sie den SOFiSTiK Newsletter 04/2009. Falls Sie den letzten Newsletter verpasst haben, so können Sie ihn hier nachlesen. Für Fragen, Lob und Kritik oder die Entfernung aus dem Verteiler schreiben Sie uns bitte einfach eine Email an info@sofistik.de !

Ihr SOFiSTiK Team


Servicepack 04/2009 für Statik 23 und SOFiCAD verfügbar

Ab sofort stehen neue Versionen bzw. Servicepacks für die 23er Statikprogramme und SOFiCAD per SONAR-Update zur Verfügung. Die Änderungen in den Programmen sind wie bisher in den Log-Files nachzulesen. SONAR bietet eine komfortable Möglichkeit (Rechts-klick auf die Programmliste > Change-Log anzeigen) vor dem Update den Unterschied in der lokalen und der aktuellsten Log-Datei anzuzeigen.

Bekannter Fehler in SONAR 12.42 (Servicepack 02/2009)

Nur kurze Zeit nach der Veröffentlichung des letzten Service-Packs war ein SONAR Version 12.42 zum Download verfügbar, diese Version kann sich nicht selbst updaten. Wenn Sie beim ersten Update auf die aktuellen Versionen keinen Prioritätsupdate von SONAR gemeldet bekommen bzw. Sie nicht die SONAR Version 12.43 bereits korrekt heruntergeladen haben, gehen Sie bitte wie folgt vor:

  1. Schliessen Sie evtl. laufende SOFiSTiK Programme
  2. Entpacken Sie die hier verfügbare sonarhtm.zip in Ihren SONAR Installationsordner (z.B. c:\program files\sofistik\sonar)
  3. Starten Sie SONAR, es erfolgt eine Selbst-Aktualisierung auf Version 12.44           

 

Nach oben


SOFiCAD - Servicepack 6

 

Mit den gerade freigegebenen SOFiCAD-ServicePacks wurde der Wert für die Einheiten beim Einfügen von Blöcken umgestellt. Dies hat zur Folge, dass hier nun auf die Werte zugegriffen wird, die der Block enthält und nicht zwangsläufig von Metern ausgegangen wird. Sie können somit bei eigenen Blöcken, welche Sie in SOFiCAD-Kataloge integriert haben, beliebige Einheiten verwenden. Diese müssen dann allerdings korrekt im Block gespeichert werden. Weitere wichtige Funktionen wurden überarbeitet und verbessert. 

 

Details zum Servicepack können wie immer auch im Forum nachgelesen werden >>

 

Nach oben


Statik-Workshop am 13.05.2009 ausgebucht !

Leider ist der Workshop komplett ausgebucht ! In den nächsten Monaten sind jedoch weitere Veranstaltungen dieser Art geplant. Die Ankündigung erfolgt wie immer frühzeitig innerhalb des Newsletter.

 

Sollten Sie Bedarf an einer Info-Veranstaltung in Ihrem Büro haben, dann schreiben Sie uns einfach eine Email an info@sofistik.de !

Nach oben


Infoportal - Neue Beispiele verfügbar !

 

Im SOFiSTiK Infoportal sind einige neue Unterlagen verfügbar:

Zur BAMTEC Bewehrungstechnologie unter SOFiCAD steht ein ausführliches Tutorial in englischer Sprache zur Verfügung. Ergänzend sind Lehrfilme zum Arbeitsablauf vom Einlesen der erforderlichen Bewehrung aus der FE Berechnung bis hin zum Aufteilen und Abstimmen der Teppiche verfügbar.

Aufgrund häufiger Nachfrage wurde ein textbasiertes Lehrbeispiel zur Erzeugung von Verschneidungskanten mit SOFiMSHB erstellt.

Beispiele zur nichtlinearen Berechnung von Stahlbetonflächentragwerken und zur Eingabe von SIR-Schnitten in WinGRAF und SSD runden das neue Angebot ab.      

Sollten Sie Wünsche für Beispiele haben, so schreiben Sie uns einfach eine Email an info@sofistik.de !

 

>> SOFiSTiK Infoportal

Nach oben


Verbesserungen in ASE und CSM

Bei der Berechnung von dynamischen Eigenwerten werden in ASE die modalen Massen nun richtungsbezogen ausgegeben. Ebenfalls erfolgt eine verbesserte Ermittlung der modalen Massen bei Torsionsschwingungen und gegenläufigen Eigenformen. Werden z.B. bei der Simulation eines Freivorbaues neue Gruppen und neue Knoten aktiviert, muss für diese neuen Knoten eine Primärverschiebung ermittelt werden,obwohl sie im Primärlastfall noch nicht vorhanden waren. Bei komplexeren FE-Vorbauteilen verzerrten sich die Teile manchmal zu sehr. Das Programmverhalten bei dieser Extrapolation der Verformungen kann in ASE und CSM mit STEU KRAG beeinflusst werden. Die bisherigen Optionen wurden um zwei Varianten (KRAG 11/12) zur knotenweisen Extrapolation erweitert. Insbesondere bei mit QUAD Elementen abgebildeten Ortbetonteilen ergibt sich hierbei ein besseres Verschiebungsbild.

Nach oben


COLUMN - Heiße Bemessung

Die Behandlung von Imperfektionen in zwei Richtungen wurde verbessert. In HYDRA, dem Rechenkern für die Temperaturverteilung, wurde eine Nachkommastelle der Boltzmannkonstante korrigiert, es kann also zu geringen Abweichungen in den Temperaturergebnissen kommen.         

Nach oben


WinGRAF - Pfahlbettung aus HASE

Mit der neuen WinGRAF Version sind  die Rechenwerte der Pfahlbettungen aus HASE darstellbar. Eine Listendarstellung bestimmter Werte kann nun auch über den Wertebereich gefiltert werden.   

 

Die beliebte Elementinfo-Funktionalität in WinGRAF ist nun mit eigenen Toolboxen für die verschiedenen Elementarten einfacher verfügbar. Tipp: Mit Return können Sie auf das Element zoomen sowie bei nochmaligem drücken die Elementnummer weiterzählen.

Nach oben


MONET - Punktfang

Das seit langem bekannte Problem mit dem Punktfang 'Schnittpunkt' ist nun mit dem aktuell verfügbaren MONET gelöst.

Nach oben


SteelCON - jetzt als SSD-Task verfügbar

 

Das seit längerem als erfolgreiche stand-alone Lösung verfügbare FIDES-Programm SteelCON zur Bemessung von Stahlbau-Verbindungen kann nun in den SSD-Workflow integriert werden. In der Taskbibliothek ist der entsprechende 'Steel Connections' Task auswählbar. Verbindungen aller Art können aus einer Bibliothek gewählt, einem interaktiv auswählbarem Knoten zugeordnet und mit Lastfällen aus der vorangegangenen Berechnung nach EC 3 bemessen und optimiert werden.

Wenn Sie SteelCON testen wollen, dann sprechen Sie uns oder Ihren Vertriebaprtner einfach an. Das Programm kann ganz normal über den SOFiSTiK Lizenzschutz (WIBU) freigeschaltet werden.

 

Mehr Info zu SteelCON >>

Nach oben